Gehege und Anlagen

Das Weltbild mancher Tierschutz- und Tierrechtsorganisationen ist immer noch geprägt von der Tierhaltung und Zooarchitektur, wie sie zum Teil vor einem halben Jahrhundert bestand. Die Umgebung der Tiere im Zoo wird als trostlos bezeichnet, es wird behauptet, sie hätten keine Möglichkeit, Kontakt zu anderen Tierarten aufzunehmen, seien ihrer natürlichsten Bedürfnisse beraubt und seien als Folge davon verhaltensgestörte und in den Wahnsinn getriebene Geschöpfe. Auch herrscht die Meinung vor, Zoos würden sich beim Bau neuer Gehege und Anlagen an den Mindestanforderungen der Tierschutzverordnung (Schweiz, Österreich) oder des "Säugetiergutachtens" (Deutschland) orientieren.

Das dies alles nicht stimmt, soll auf den folgenden Seiten dargestellt werden.

Gehege und Anlagen in VDZ-Zoos

Afrikanische Gebirge

Afrikanische Savannen

Tropischer Regenwald

Menschenaffen

Niedere Affen und Halbaffen

Bären und Wölfe

Löwen und Tiger

Andere große Katzen

Kleinraubtiere

Elefanten

Flusspferde und Nashörner

Giraffen und Okapis

Gebirgshuftiere Eurasiens und Nordamerikas

Greifvögel und Eulen

Wasservögel

Polar- und Meerestiere

Südamerika

Australien

Mittelmeer - Reptilien und kombinierte Anlagen